Koboldgeschenk
Gun-Britt Tödter
Koboldgeschenk
Ein Geheimnis aus alter Zeit lockt die Legatin im Namen Borbarads, Azaril Scharlachkraut, nach Perricum. Auf dem Weg dorthin kreuzen - eher zufällig, ein junger Flüchtling aus Tobrien und eine Schelmin ihren Weg. Zunächst scheint es, als hätten die Kinder dies nicht überlebt, doch die beiden sind zäher als die Schwarzelfe vermutet hätte. Und bald finden sie Verbündete im großen Perricum, einen angehenden Magier, eine Seejunkerin in Diensten der Kaiserlichen Flotte.
Und diese vier sind es, die nun zwischen Azaril Scharlachkraut und ihrem Preis stehen.

Ein Großteil des Charmes von Koboldgeschenk liegt in seinen Protagonisten. Die Helden sind - in DSA-Kategorien gesprochen - wohl ein wenig unter der ersten Stufe anzusiedeln und somit noch sehr unerfahren, aber nicht weniger unerschrocken. Die Zusammenstellung der Gruppe ist fast klassisch rollenspielerisch - ein Krieger, ein Dieb, ein Schelm und ein Magier - die Anbahnung dieser Konstellation jedoch logischer und natürlicher, als diese Aussage zunächst vermuten lässt.
Zwei Dinge lassen diesen Roman in meinen Augen zu einem kleinen Juwel werden - die realistische und nachvollziehbare Charakterisierung einer Schelmin (in meinen Augen ein sehr, wenn nicht DER problematischste DSA-Charakter), sowie die Beschreibung eines Exorzismus, durchgeführt durch die Rahjakirche. Überhaupt beweist die Autorin, die der Rahjakirche einen hohen Stellenwert in diesem Roman einrämt, ein erfreuliches Gefühl dafür, diesen Kult geschmackvoll zu beschreiben.
Leider ist das Ende vollkommen wirr. Man kann sich zwar irgendwie zusammenreimen, daß die Sache gut ausgegangen sein muss, aber schon allein dafür muß man es quasi dreimal lesen und hat hinterher immer noch nichts verstanden. Ein erklärendes Wort hätte hier niemandem weh getan, das ganze Finale ist dermaßen konfus, daß es mir - beinahe - das ganze Buch verdorben hätte. Schade, denn bis zum Finale war es wirklich richtig schön.

Gelesen von Ute

<- Vorheriges Zurück zu den Rezensionen Nächstes ->

Pictures on this page: Copyright by Fantasy Productions GmbH