Was ist Rollenspiel? Ein Spieleabend Rollenspieler Rollenspiele

Rollenspiele

An dieser Stelle will ich einen kurzen Überblick über einige mir bekannte Rollenspiele geben, um einen Überblick über die möglichen Szenarien zu geben, die sich im Rollenspiel bieten. Hierbei konzentriere ich mich auf die Pen and Paper-Rollenspiele, die an einem Tisch mit Würfeln und Charakterblättern gespielt werden. Hierbei muß gesagt werden, daß die Zusammenfassungen über die Rollenspiele meine persönliche Meinung darstellen, keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Fehlerlosigkeit erheben und somit keine absolute Aussage sind. Des weiteren schreibe ich hier nur über Rollenspiele, die ich schon einmal selbst gespielt habe. Schon allein deshalb kann diese Liste auf keinen Fall vollständig sein.

Fantasyszenarien
Unter Fantasy hat man sich Szenarien im Stil von Herr der Ringe vorzustellen, bei denen Wesen wie Elfen, Zwerge oder Drachen eine nicht unwesentliche Rolle spielen.
DSA
Das bekannteste deutsche Rollenspiel. DSA bewegt sich in einer in Szenarien aufgebauten, ausgesprochen ausgearbeiteten Welt, in der die Landkarte durch lebendige Geschichte immer wieder weiter verändert wird. Das Regelwerk ist seit der vierten Edition recht realistisch geworden.
Dungeons and Dragons
Die Mutter aller Rollenspiele. Mit diesem Rollenspiel fing der Siegeszug des Spieles an und so ist und bleibt es ein Klassiker. Mittlerweile wurden eine Reihe verschiedener Welten für DnD entworfen, die Anzahl an spielbarer Rassen und Klassen, die Variabilität ist sehr groß. DnD merkt man aber auch immer noch seine Anfänge an - ein Spiel, bei dem man sich durch eine Höhle von Raum zu Raum schlägt, Fallen ausweicht, am Ende den Drachen tötet und den Schatz klaut. Leider (für meine Begriffe) ist dieser Ursprung auch in der Konzeption des Rollenspieles (Zauber, Fähigkeiten) immer noch sichtbar, worunter Realismus leidet.
Rolemaster
Die Welt von Rolemaster ist nur wenig ausgebaut, viel bleibt dem Spielleiter überlassen. Vom Regelwerk an sich ist Rolemaster möglicherweise das realistischste Rollenspiel, leider auch das, das von den Regeln her möglicherweise am schwersten zu beherrschen ist.
Earthdawn
Die Konzeption von Earthdawn ist ein wenig ungewöhnlich. Das Magieniveau dieser Welt oszilliert mit mehreren Jahrtausenden Periode, und immer, wenn der Stand der Magie am höchsten ist, ist es den Dämonen, Wesen, die sich vom Leid und Schmerz der Namensgeber ernähren, möglich, in die Welt zu gelangen. Aufgrund der Macht dieser Dämonen blieb der Welt nicht viel anderes, als sich in magischen Schutzhorten, den Caers zu verbergen bis die Gefahr vorüber sei. Earthdawn setzt an dem Punkt an, an dem die ersten nach vielen hundert Jahren ihre Schutzhorte verlassen. Viele Caers sind dennoch den Bewohnern zum Opfer gefallen, erst mühsam formiert sich - interessanterweise unter zwergischer Führung, eine neue Gesellschaft. Die Konzeption macht Earthdawn zu einem recht düsteren Rollenspiel. Interessant ist auch, daß sich die Earthdawnkarte recht gut mit einem Teil der irdischen Karte deckt - der Grund dafür wird klar, wenn man auch das Rollenspiel Shadowrun kennt
Legend of the five rings
Die LotFR ist asiatisch, japanisch angehaucht, man spielt Samurai oder zauberkräftige Kämpfer eines mächtigen Clans. Ein komplexer Ehrbegriff macht das Spiel für den Anfänger ein wenig schwierig zu spielen, es ist auch ein recht tödliches Spiel.

Science-Fiction-Szenarien
Science Fiction ist ein weites Feld. Da gibt es Rollenspiele wie Shadowrun, die eher in einer nahen Zukunft handeln, solche wie Space Gothic die eher in ferner Zukunft spielen oder StarWars, das eindeutig an einen Film angelehnt ist.
Shadowrun
Shadowrun ist sozusagen die Fortsetzung von Earthdawn. Jahrtausende später hat sich auf der Welt - unserer Welt - die Kultur ausgebildet, die auch wir noch kennen. Doch nun steigt das Magieniveau wieder, und mit einem Male mutieren harmlose Menschen zu Elfen, Zwergen oder Orks, und auch die Zauberei taucht wieder auf. Shadowrun ist eine merkwürdige Symbiose aus Fantasy und Technokratie, die in einer von Konzernen beherrschten Welt spielt, die in gar nicht allzu ferner Zukunft wahr werden könnte. Das Regelwerk ist nicht allzu schwierig zu beherrschen, ist bis auf einige Schwächen durchaus zweck- und verhältnismäßig.
Space Gothic
In einer Welt, in der sich die Menschheit in den Weltraum und auf unzählige Kolonien ausgebreitet hat, sind die Aufgaben vielfältig. Ob für Militär oder Konzerne, führt die Reise doch oft zwischen die Linien des Gesetzes. Von Außerirdischen wird in der Welt von Space Gothic nicht gesprochen, von offizieller Seite wird jede Existenz hartnäckig dementiert. Viellleicht liegt dies aber auch daran, daß kaum jemand eine solche Begegnung überlebt. Space Gothic, ist, vielleicht nach Paranoia, das tödlichste Rollenspiel, bei dem es durchaus schwierig ist, ein Abenteuer zu überleben,und das nächste ist meist noch schwieriger.

Gothicszenarien
Hierunter fallen vor allem die Spiele, die sich mit der Mystery-Seite des Lebens befassen - Vampire, Werwölfe und derlei mehr.
Cult
Auch Cult spielt in der heutigen Welt, die jedoch mit Mystik durchzogen ist. Obwohl die Öffentlichkeit nichts davon weiß, so gibt es doch Werwölfe, Vampire und andere unheimliche Wesenheiten, unter der Oberfläche der Normalität lauert noch eine andere Wirklichkeit.
Vampire
Vampire ist sicherlich eine der Krönungen der Gothic-Spiele, und mit Sicherheit eines der populärsten. In Vampire spielt man einen Vampir - einen Angehörigen eines der Vampirclans, die alle ihre Geschichte und ihre Eigenschaften haben. Das Szenario ist vielfältig, spielt zwar in unserer Welt, die Zeiteinteilung ist von Vergangenheit bis Zukunft jedoch beinahe beliebig. Vampire legt sehr viel Wert auf Intrige und Interaktion, weniger auf schnöden Kampf.

-> Zurück nach oben